NOVA News

pezimo • Do 16. Aug, 2007 (16:05 UTC)
NOVA News
Liebe NOVA-Piloten (und alle anderen Interessierten),
lange war es ruhig, aber dafür haben wir jetzt eine ganze Reihe sehr erfreulicher Dinge zu erzählen.
Und was erwartet Euch dieses Mal?
ERFOLGE
Marc Wensauer auf NOVA TYCOON Deutscher Meister in der Gütesiegelklasse
Gütesiegelklasse

Offene Klasse
STORIES
Walter bringt Waldrapp auf Trab
Mit dem IBEX vom Monte Rosa

Also dann: Viel Spaß beim Lesen!



ERFOLGE: MARC WENSAUER DEUTSCHER MEISTER UND „HEIMLICHER SCHWEIZER MEISTER“ IN DER GÜTESIEGELKLASSE

erfolge01.jpeg
Ende Juli gewann NOVA Team Pilot Marc Wensauer bei den Deutschen Meisterschaften am Nebelhorn die Gütesiegelklasse. Er konnte sich mit seinem NOVA TYCOON M bei nur zwei, wenn auch anspruchvollen Tasks über 102 km und 34 km gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Gratulation, super Leistung!

Direkt im Anschluss startete Marc auch bei den Schweizer Meisterschaften. Hier belegte er nach drei Tasks in der Gesamtwertung einen starken 19. Platz und war wieder bester Pilot mit einem Gütesiegelschirm. Schade, dass die Schweizer keinen Titel in der Serienklasse ausschreiben, sonst wäre er gleich Doppelmeister.

Marc Wensauer stieß erst nach den Bayerischen Meisterschaften zum NOVA Pilots Team (und steht daher noch nicht auf den Websiten des NOVA Pilots Team). Bei der „Bayerischen“ fiel er uns auf, weil er keiner der typischen Rudelflieger ist („immer nur dem Pulk hinter her“) sondern in der Lage ist, eigene Routen zu fliegen. Mutig, kreativ und dabei auch schnell! Wir freuen uns deshalb über ihn als Neuzugang.

Außerdem zeigen seine Ergebnisse, dass der TYCOON trotz seines „Alters“ von mittlerweile zwei Jahren bei den Schirmen mit Gütesiegel immer noch zu den absoluten Topgeräten gehört! Und nach zwei Jahren auf dem Markt, weiß man auch, dass der TYCOON trotz der Kategorisierung DHV 2–3 kein hinterhältiger Geselle, sondern von erfahrenen Piloten sehr sicher zu fliegen ist.






ERFOLGE: MIT GÜTESIEGELSCHIRMEN

erfolgeMitGuetes02.jpeg
Cornelia Voigt (TYCOON, CH) hat sich nach einem 136 km-Flug von Fiesch nach Chur Ende Juli bei XContest.org an die Spitze der weltweiten Damenwertung gesetzt. Bei den soeben zu Ende gegangenen Schweizer Meisterschaften belegte sie Platz 3 in der Gesamtwertung (und ärgerte sich ziemlich über ihren Absaufer im Task 3…).

Bei den Männern liegen Christian Pichler (TYCOON, ITA) und Wolfgang Bernhardt (A, TYCOON) im XContest bestens platziert in der Sportklasse im Rennen. Christian führt recht deutlich und Wolfgang liegt auf Platz 4 – nahe zum dritten Platz. Auf Jungs, weiter so!

NOVA Team-Neuling Peter Ertle (TYCOON, D) belegt zurzeit den 3. Platz der Gesamtwertung in der PG Open Klasse des DHV-XC Wettbewerbs und Thomas Ide (TYCOON, D) Rang 12.

In der Schweiz liegt – man könnte fast schon sagen „wie gewohnt“ – Adrian Lutz mit seinem treuen MAMBOO in der „Fun & Safety“-Klasse der nationalen Wertung in Führung. International bedeutet dies Platz 2 in der Standarklasse beim XContest. Besonders erfreulich ist dort übrigens die Tasache, dass unter den ersten 12 insgesamt 6 NOVA-Schirme platziert sind! Adrian Lutz belegt außerdem den 1. Zwischenrang beim Eggishorn-Cup in der Sportklasse.

In England gewann Steve Nash (TYCOON) soeben die Gesamtwertung des British Paragliding Cup gewonnen. Tanya Ephgrave (NOVA RA), die auch neu zum NOVA Pilots Team gestoßen ist, gewann die Damenwertung und belegt in der Gesamtwertung einen starken 9. Platz (wohlgemerkt: mit dem RA, also einem DHV 2-Schirm!).

Jake Herbert (NOVA RA) gelang vorletzte Woche ein außergewöhnlicher Flug. Von einem nicht einmal 600 Meter hohen Hügel im Lake District flog er 130 km bis zur englischen Ostküste. Jake mailte: „Ein wunderschöner Flug! Der RA ist bei langen Streckenflügen ein sehr entspannt zu fliegendes Gerät. This glider really makes me smile!“ Seinen RA macht er mit diesem Flug zum bestplatzierten DHV 2 Flügel in der in Britischen XC Liga.

Vasile Gosa aus Rumänien konnte mit seinem TYCOON die Serienklasse bei den Istra Open (Pre-World Cup) in Istrien, Kroatien, für sich entscheiden. Ebenso gewann er die Serienwertung beim Pre-World Cup Shambala in Bulgarien. Bei beiden Bewerben konnte er nicht nur viele Competition Schirme hinter sich lassen; die nächstplatzierten Serienklasse Schirme hatten einen deutlichen Rückstand auf Vasile. Sie konnten ihm mit seinem TYCOON nicht gefährlich nahe kommen.

Peter Simonics, seines Zeichens NOVA-Importeur in Ungarn, gewann mit seinem NOVA TYCOON letzte Woche die Gesamtwertung der Skynomad Open 2007 in Bulgarien. Peter gelang es also, sich mit einem Gütesiegelschirm gegen die Lokalmatadoren auf Geräten in der offenen Klasse durchzusetzen!

Herzlichen Glückwunsch und nicht minder herzlichen Dank an Piloten!



ERFOLGE: OFFENE KLASSE / WETTKAMPF-PROTOS

erfolgeOffene03.jpeg
Nanu, steigt NOVA wieder offiziell in die Wettkampfszene ein? Früher haben wir weltweit kräftig mitgemischt und etliche World Cups gewonnen. Seit ein paar Jahren konzentrieren wir uns auf Schirme für „normale Piloten“, will heißen, Schirme mit Gütesiegel. Aber Hannes Papesh wäre nicht Hannes Papesh, wenn es ihn nicht reizen würde, auch in der offenen Klasse Geräte zu bauen, die mehr als nur mithalten können…

Aaron Durogati aus Italien, der jüngste Pilot im NOVA Pilots Team, schlug sich mit dem Wettkampf-Proto X205 prima bei den Slovenian Open. Sein Bericht: „Es ist gut gelaufen. Beim letzten Task bin ich Dritter geworden. In der Gesamtwertung langte es leider nur für den 14. Platz, weil ich bei einem der fünf Tasks nicht das Ziel erreichte. Trotzdem bin ich sehr zufrieden, denn der Wettkampf war von den Teilnehmern her sehr gut besetzt. Insgesamt wurde extrem schnell geflogen, aber ich war mit dem X205 sehr gut dabei. Er geht sehr schnell und fliegt dabei sehr stabil. Ich habe keinen einzigen Klapper kassiert, obwohl ich viel Vollgas geflogen bin."

Diese Eindrücke fand er bei der Trofeo Dario Bossone 2007 im Val Vigezzo bestätigt: "Am Samstag war ich immer vorne mit der ersten Gruppe dabei, aber ich kam nicht bis ins Ziel (nur ein Pilot hat das geschafft). Aber der Sonntag war mein Tag: Ich habe den Task gewonnen. Ich fühle mich extrem wohl mit dem X205 und gebe weiterhin viel Gas – und habe immer noch keinen Klapper kassiert.“

Team Pilot Jerome Sarthe flog den X200 Proto bei diversen französischen Wettbewerben, um einen Vergleich zu anderen aktuellen Hochleistern zu erhalten. Ergebnisse:

1. Platz in der Gesamtwertung des "St. Gervais Montblanc Cup“ (23.–24. Juli) .
2. Platz beim 3. Task der "French Open" (Französische Meisterschaft) in St. Hilaire du Touvet (1.–7. Juli) .

Jerome mailt: „Verglichen mit allen anderen Competition Schirmen hat der X200 eine überragende Gleitleistung und Geschwindigkeit, was mir einen signifikanten Vorteil bei langen Gleitflügen und beim Entlangsoaren von Hängen ermöglichte.“

Ähnliches gibt es aus Spanien zu berichten: Alfredo Martin (siehe Foto) liegt mit dem NOVA TRITON (= X205) in der Gesamtwertung der Spanischen Liga in Führung, Man beachte auch den vierten Platz von David Perez auf einem NOVA RA. Und überhaupt freuen wir uns über ein tolles NOVA-Jahr in Spanien mit sechs NOVA-Schirmen unter den ersten Zehn der Liga!

Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch an diese Piloten!


STORY: WALTER BRINGT WALDRAPP AUF TRAB

storyWalter04.jpeg
storyWalter05.jpeg
Der Waldrapp gehört zu den Ibis-Vögeln und ist fast ausgestorben. Es gibt aber genügend in Gefangenschaft geborene Exemplare, die man auswildern könnte. Das Problem: Wie vielen Zugvögel ist auch dem Waldrapp das Wissen zum Flug gen Süden zur Überwinterung nicht angeboren, es ist erlernt. Das heißt, ohne Eltern weiß ein junger Waldrapp nicht, wohin er fliegen muss. NOVA-Testpilot und Paramotor-Spezialist Walter Holzmüller arbeitet bei einem Projekt zur Auswilderung von in der Gefangenschaft geborenen Waldrappe mit. Letzten Montag brach er mit einem NOVA BIGMAX (ein Motorschirm mit über 50 qm projizierter Fläche), einer Ziehmutter an Bord und den 19 Jungvögeln auf zum Zug über die Alpen in die Toskana.

Mehr über Artenschutz mit dem Motogleitschirm gibt auf der NOVA-Website (einfach ein bisschen nach unten scrollen) sowie auf http://www.waldrappteam.at/


STORY: MIT DEM IBEX VOM MONTE ROSA

storyIbex06.jpeg
Marc Wensauer ist nicht nur ein ausgezeichneter Wettkampfpilot, sondern auch ein begeisterter Bergsteiger und Paraalpinist. Mitte Juli bestieg er mit drei Freunden den Monta Rosa in den Walliser Alpen. Dort gelang ihm ein Flug vom Gipfel der 4559 Meter hohen Signalkuppe.

Auf der NOVA-Website steht sein Bericht (dort bitte auf "Stories" clicken)






Kommentare