Hummel-Heimat

hummel • Mi 20. Mai, 2015 (08:18 UTC)
Hummel-Heimat
Situationselastisch – die Wortkreation eines planlosen Politikers – beschreibt auch meine „Strategie“, aus einem sinnlos scheinenden Urlaubstag das Beste zu machen. Den Flug über meine Heimatberge verdanke ich allerdings den angepeilten Landeplätzen, die sich mir beharrlich verweigerten. Weil man das selten erlebt, habe ich es aufgeschrieben.




Kommentare

Hummelkrimi

von steffen, Do 21. Mai, 2015 (16:30 UTC)
Endlich - endlich wieder ein Hummelkrimi! - Lektüre für das vorherrschende Kaumflugwetter.
Spannende Story! laut kml wurde die Nonnenalpe ja richtiggehend unterwandert (Maulwurf?) -

wenn nur die ach so logische neue Rechtschreibung nicht wäre.
Gämsen geh'n ja noch, aber Wechten ? oh wäh! verwechselt

und was den Leser/die Leserin natürlich brennend interessiert -
wie war das dann nun wirklich mit dem freien Lauf...?
mrgreen

Aw: Hummelkrimi

von hummel, Do 21. Mai, 2015 (18:34 UTC)
Ja lieber Steffen, nicht nur an der Erinnerung an Zeiten vor dem Klimawandel erkennt man das fortgeschrittene Alter, sondern auch am Nachweinen der guten alten Schreibweise. Die "neue" Rechtschreibung ist seit bald 20 Jahren in Kraft... ;-)

flugkrimi

von flugbesen, Mi 20. Mai, 2015 (14:59 UTC)
eisheilige hummelflugkrimis:wird aus dem abwind noch thermik? geht sich das überfliegen der kante aus? hält die blase das bier oder frieren vorher noch die hände ab? findet jemand im notfall die verflogene wanderin in einem abgelegenen tobel?
ich lese zwischendurch kurz den schluss und bin beruhigt , dass es trotz aller widrigkeiten gut ausgehen wird .... und im notfall auch keine frastanzer flasche vom himmel fiele .