Höhenflugkurs € 640

bis zur Erreichung der Prüfungsreife zum Pargleiterschein

Nach Abschluss des Grundkurses sind für die Erlangung des Paragleiterscheines weitere Höhenflüge notwendig. 

Für die Ausstellung des Paragleiterscheines sind neben der theoretischen und praktischen Prüfung zumindest 40 bestätigte Höhenflüge erforderlich. Der Prüfungsflug kann somit erst die Flugnummer 41 sein und darf erst nach der theoretischen Prüfung abgelegt werden!

Die ersten 25 Flüge dieser 40 Flüge müssen unter Aufsicht eines Fluglehrers durchgeführt werden. Die restlichen 15 (oder auch mehr) können auch selbstständig in unserem zugelassenen Flugschulgelände durchgeführt werden. Eine Anmeldung bei uns ist allerdings Voraussetzung für die Durchführung der selbstständigen Flüge. 

Für diesen Ausbildungsteil gibt es keine Zeitvorgabe sondern die Fluganzahl ist entscheidend. Im Kurspreis enthalten ist die komplette Flugausrüstung und Betreuung während der ca. 40 Höhenflüge, sowie die Teilnahme an einem Techniktraining in unserem Übungsgelände in Schnifis. Als Kursnachweis erhält jeder Teilnehmer eine Bestätigung, die in das Flugbuch eingeklebt wird.

Beim Kauf einer Neuausrüstung entfallen die kompletten Kurskosten der Höhenflugschulung. Dazu bieten wir spezielle Schülersets und Preise an. 

Kauf einer gebrauchten Ausrüstung bei FCA

Ab einem Kaufpreis von € 2000 verrechnen wir die Hälfte der Kosten für die Höhenflugschulung, das sind 
€ 320 . Als Nachweis erhält jeder Kursteilnehmer eine Bestätigung die in das Flugbuch eingeklebt wird.

Höhenflugschulung mit Ausrüstung nicht von der FCA

An der Höhenflugschulung teilnehmen können auch Schüler die eine eigene Ausrüstung haben.

Allerdings gelten folgende Voraussetzungen für die Ausrüstung;
Es muss ein Schirm mit Einstufung A und passendem Gewichtsbereich sein, gültigen Check aufweisen und Haftpflichtversichert sein. Der Sitzgurt muss entsprechend dem Gesetz mit Airbag oder Protektor ausgestattet sein. Der Rettungsschirm darf nicht älter als 10 Jahre sein und muss ebenfalls im passenden Gewichtsbereich liegen.

Pauschalbetrag für die Betreuung bis zum Prüfungsflug sind € 500. Als Nachweis erhält jeder Kursteilnehmer eine Bestätigung, die in das Flugbuch eingeklebt wird.

Abrechnung pro Flug mit eigener Ausrüstung

Die Kosten für die Abrechnung pro Flug mit eigener Ausrüstung die nicht von der FCA zur Verfügung gestellt wird, beträgt € 25 je Flug.

Anmeldung zum Höhenflugkurs und weitere auf dich zugeschnittene Details besprechen wir gerne persönlich mit Dir.

ACHTUNG!
Nicht enthalten im Kursbeitrag sind die Kosten für die Benutzung des Fluggeländes Schnifis (Kosten Jahreskarte € 40 oder Tageskarte € 4) und die Fahrtkosten zum Startplatz (Flugschulbus, öffentlicher Bus oder Bahn). 


Für die Nutzung sämtlicher Start/Landeplätze im Fluggebiet Schnifis benötigt jeder Paragleiterpilot eine Start/Landekarte. Die Teilnehmer am Grundkurs benötigen keine Start-Landekarte. Der Übungshang darf – wenn das Gras nicht zu hoch ist - damit ebenfalls benutzt werden . Die Jahreskarte kann im Flugschulbüro erworben werden. Alternativ kann auch die Mitgliedschaft beim Ersten Vorarlberger Gleitschirmfliegerverein beantragt werden. Für Vereinsmitglieder ist die Benutzung des Fluggeländes, neben weiteren Vorteilen, kostenlos.

Details zur Mitgliedschaft und Anmeldung stehen unter abwindzentrierer.at .